Schröpfen

Schröpfen zählt zu den klassischen Ausleitungsverfahren.


Das Schröpfen werden die Gläser mit verschiedenen Durchmessern und in verschiedenen Stärken auf die Haut gesetzt werden.
Vor dem Aufsetzen der Gläser wird ein Unterdruck erzeugt.
Der Unterdruck saugt die Haut an und das Glas sitzt fest. Das Schröpfen wird mit der Reflexzonentherapie kombiniert, indem die Schröpfgläser im Bereich der Reflexzonen aufgesetzt werden. Den Reflexzonen sind die entsprechenden Organe, bzw. Organsysteme zugeordnet, welche dann über den Reflexbogen beeinflusst werden können. Das Schröpfen kann auch eine schmerzlindernde Wirkung haben.


Bitte beachten Sie , dass durch/nach Schröpfen (durch Unterdruck) die Blutergüsse im Behandlungsareal entstehen.
 

©Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum

Logo

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.